Step By Step-Project

Das Step By Step-Project ist nicht eine Band im herkömmlichen Sinne; mehr ein social distancing bedingter Zusammenschluss mehrerer Musiker*innen, die gemeinsam Songs produzieren und veröffentlichen …
Klicke auf die Songnamen für Details!

—–

• SONG 1: „Pull On It“

—–

• SONG 2: „Your Dreams Made You Blind“

—–

• SONG 3: „Listen“

—–

• SONG 4: „The Truth (My Pillow)“

—–

• SONG 5

—–

Am Anfang waren nur meine Drums und ich.

Der Entstehungsprozess dieser Songs ist aussergewöhnlich und ich habe bisher noch von keiner vergleichbaren Kompositionsart gehört.
Schlussendlich wurden fünf Songs von verschiedenen Musiker*innen aus der ganzen Schweiz, die sich zum Teil vorher nicht kannten, Schritt für Schritt geschrieben, aufgenommen und produziert. Während der Produktion waren keine der beteiligten Personen gemeinsam im Studio und niemand hat zur selben Zeit musiziert und weder ich noch jemand anderes hat den Song im Voraus komponiert. Alle Mitwirkenden waren komplett frei in der Gestaltung ihrer Parts, natürlich immer passend zum den vorher entstandenen Teilen.

Am Anfang waren nur meine Drums und ich, der Klicktrack sowie die Songform, die ich komponiert hatte: Die Taktart, Songteile, das Tempo, der Rhythmus. Es gab kein Playback oder vorproduzierten Song, zu dem ich während des Aufnehmens spielen konnte. Es gab nur die Vorstellung in meinem Kopf, wie sich der Song in punkto Power, Groove, Sound und Energie entfalten sollte …
Im zweiten Schritt gab ich die aufgenommenen und roh gemischten Drums einem Gitarristen, der einzig mit der Drumsspur und der Tempoangabe komplett frei war, Akkorde, Riffs und Licks zu komponieren und aufzunehmen. Es gab weder eine vorgegebene Melodie noch harmonische Anweisungen! Er war somit ausschliesslich von meinem Getrommel und Groove inspiriert und konnte seinen Part darauf aufbauen.
Im dritten und nächsten Schritt fragte ich einen Bassisten an, zum Drums-Gitarren-Track – Rhythmus und harmonische Struktur waren jetzt definiert – zu spielen und seine Low-End-Begleitung zu schreiben und aufzunehmen.
In meinem Studio habe ich jeweils alles koordiniert, die Roughmixes erstellt und die Videos zusammengeschnitten, welche jeden einzelnen Schritt dokumentieren.
Als nächstes habe ich einen Pianisten gebeten, seine Spuren zum Drums-Gitarren-Bass-Song zu produzieren. Einige haben Synthesizers benutzt, einer der Pianisten nahm sogar seinen Flügel auf, einige haben E-Pianos für ihre Parts verwendet und gaben den Songs noch den letzten Schliff und das gewisse Etwas.
Im finalen Schritt folgten die Parts einer Sängerin, eines Sängers, welche den Text, die Melodie und Background-Gesang geschrieben und aufgenommen haben. Noch einmal: Auch in diesem Schritt waren die Sänger*innen frei, aufbauend auf das zuvor Entstandene, ihre Lyrics und Melodien zu komponieren.

Für mich war es spannend, die Songs wachsen und entstehen zu sehen. Jedesmal wenn mir jemand seinen Part zugeschickt hat, war ich extrem gespannt und konnte beim ersten Hören kaum glauben, wie wunderbar sich das Ganze entwickelte. Meine Erwartungen wurden bei Weitem übertroffen.
Ich bin sehr dankbar, dass ich mit all diesen grossartigen, talentierten und motivierten Künstler*innen zusammenarbeiten durfte.

Gemeinsam haben wir etwas Ausserordentliches erschaffen!

(Martin Kissling: Drummer & Produzent)

—–
Herzlichen Dank für die Unterstützung durch:



—–

← zurück zu Bands